Für unsere Gäste

Gastlichkeit

 

Rhodt unter Rietburg – „Das Schatzkästlein der Pfalz“.

Genießen Sie die einmalige Atmosphäre unseres romantischen Winzerdorfes. Entdecken Sie die schönen Fachwerkhäuser und Torbögen hier in unserem Ort. Spazieren Sie durch die romantische Theresienstraße und entdecken Sie das eine oder andere liebevolle Detail in unseren Gassen. Rhodt bietet Ihnen das ganze Jahr über Kunst, Kultur Wein und Kulinarisches. Von Feigen aus unserem Südfrüchtegarten und Kastanien aus unseren Wäldern bis hin zum berühmten Saumagen. Die Rhodter Küche ist regional orientiert, mal richtig deftig, mal raffiniert verfeinert. Zahlreiche Restaurants, Weinstuben und Straußwirtschaften laden ein zu geselligen Stunden.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten Ihren Urlaub bei uns zu verbringen, ob im Hotel, in der Pension oder der Ferienwohnung – Wir freuen uns auf Ihern Besuch.

Eine Übersicht aller Gastgeber (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen) erhalten Sie unter folgendem Link als pdf-Datei zum Download: download Zimmernachweis (Stand 14.09.2017)

 

Gästebüro
Rhodt unter Rietburg

Durlacher Hof / Weinstraße 44
76835 Rhodt unter Rietburg

Tel.: 06323 980079
eMail: tourismus(at)rhodt.de

Sprechzeiten

Für allgemeine Beratung und den Verkauf von Wanderkarten etc.:

April bis Oktober

Mo – Fr 9.00-12.30 Uhr
Sa 10.00-12.00 Uhr

November bis März

Mo – Di 9.00-12.00 Uhr
Do – Fr 9.00-12.00 Uhr

 

Rechte und Pflichten aus dem Gastaufnahmevertrag

1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugestagt, oder – falls eine Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich war – bereitgestellt worden.

2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vetrag abgeschlossen ist.

3. Der Vermieter ist verpglchtet, dem Gast Schadenersatz zu leisten , wenn das zugesagte Zimmer nicht bereitgestellt wird.

4. Der Gast ist verpflichtet, den um die ersparten Aufwendungen verminderten Preis zu bezahlen, wenn er die vertraglich vereinbarten Leistungen nicht in Anspruch nimmt.

5. Nach allgemeinen Erfahrungen betragen die Einsparungen bei der Übernachtung 20% des Übernachtungspreises, bei der Halb- oder Vollpension 40% des Pensionspreises.

6. Der Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommen Zimmer nach Möglichkeit anderweitig zu vermieten, um Ausfälle zu vermeiden. Er ist deshalb verpflichtet, diese Zimmer auch der Geschäftsstelle des Vereins Südliche Weinstraßezur Vermittlung anzubieten. Hierüber wird eine Bestätigung ausgestellt.

7. Biszu anderweitigen Vermietung des Zimmers hat der Gast für die Dauer des Vetrages den nach Ziffer 4 nd 5 errechneten Betrag zu bezahlen.