Burgen und Schlösser

Schloss Villa Ludwigshöhe

Blick von Rhodt auf die Villa Ludwigshöhe

„Eine Villa italienischer Art, nur für die schöne Jahreszeit bestimmt und in des Königreichs schönstem Teil“

diesen Wunsch verwirklichte Ludwig I. mit der Villa Ludwigshöhe, eine an antike Vorbilder erinnernde klassizistische Villa, in einer Landschaft, die mit ihren Weinbergen und Esskastanienhainen an Italien erinnert. Die Villa wurde von 1846 bis 1852 nach den Plänen des Architekten Friedrich Wilhelm von Gärtner errichtet. Der Architekt starb ein Jahr nach Beginn der Arbeiten, König Ludwig I. musste 1848 abdanken und so zogen sich die Bauarbeiten bis 1851 hin. Trotz der widrigen Umstände besaß der König nun seinen Prachtbau. Idyllisch liegt die Villa Ludwigshöhe zwischen Weinbergen am Fuße der Rietburg. Beim Rundgang durch die Innenräume, mit ihrer phantastischen Dekoration – Mosaikfußböden aus verschiedenen Edelhölzern, Wand- und Deckenmalereien nach pompejanischen Vorbildern – kann man sich das Wohnen und das Repräsentieren gut vorstellen. Porträts der Wittelsbacher und kostbare Möbel aus dem Leuchtenberg-Palais in München ergänzen die prächtige Ausstattung. Eine besondere Attraktion ist die historische Küche, 1852 nach den modernsten Erkenntnissen eingerichtet.

Die Max-Slevogt-Galerie

zeigt Bilder jenes Künstlers, der neben Liebermann und Corinth zu den großen „deutschen Impressionisten“ zählt. Als Maler wurde er zwar in Berlin berühmt, aber seine schönsten Bilder malte er in der Pfalz. In seinen Gemälden feiert er die Pfalz als irdisches Paradies und öffnete so als Erster einem internationalen Publikum die Augen für die Pracht dieser Landschaft.

 

1. April – 30. Sept. (erste Führung
um 10.00 Uhr)
09:00-18:00 Uhr
1. Okt. – 30. Nov. Di – So 10:00-17:00 Uhr
Dezember geschlossen
1. Jan. – 31. März Di – So 09:00-17:00 Uhr

Besichtigungen der historischen Räume nur mit Führung
(ab 10 Uhr zu jeder vollenStunde),
Dauer ca. 45 Min., max.30 Personen

Anmeldung von Führungen: 06323-93016

Erwachsene € 4,00
– ab10 Personen € 3,00
Rentner / Studenten € 2,80
Kinder / Jugendliche (6-18Jahre) € 2,00
– ab 10 Personen € 1,00
Familienkarten
1.Erw. + max 4 Kinder €4,00
2 Erw. + max 4 Kinder €8,00
jedes weiter Kind €0,50

 

 

Die Rietburg

Unsere Namensgeberin ca. 550 m ü.M – liegt am Haardtrand auf einer Felsnase des Blätterberges oberhalb Rhodts.

Die Rietburg wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts von den Herren von Riet gegründet. Sie war seit 1255 Reichsburg (Hermann von Riet musste die Burg aufgrund seiner unrühmlichen Taten, der Entführung der Königin und Lösegelderpressung, verlassen). Im 14. Jhd. wurde die Burg dann an die Bischöfe von Speyer verkauft, im Dreißigjährigen Krieg zerstört und war 1681 bereits verfallen. 1822 kaufte Rhodt die Ruine und ein Drittel des dazugehörenden Waldes. Erst am 17.04.1957 kam es zur Einweihung der restaurierten Rietburg mit Aussichtsterrasse.

Heute hat man von den Ruinen der alten, einst wohl prächtigen Anlage einen herrlichen Blick über die Ebene. Es erwarten Sie oben eine Höhengaststätte, ein Wildgehege und markierte Wanderwege.

 

Fam. Weber    Tel. 06323-2936

90 Sitzplätze drinnen, 130 im Freien,
(Gesellschaften bis 80 Personen)

durchgehend warme Küche,

Weine aus Rhodt, Bier vom Fass, Kaffee und Kuchen

Öffnungszeiten 2012:

09. Jan. – Ende März: SA und SO 9 – 18 Uhr
31. März – 04. Nov.: täglich 9 – 18 Uhr
November und Dezember geschlossen.

Tel. 06323-1800

Gondelbahn (Zwei-Sitzer);
Erste Pfälzische Sesselbahn (seit 1954)
Talstation bei Villa Ludwigshöhe, Bergstation bei Rietburg,
Abstand zum Boden ca. 3 – 4 m, Höhenunterschied ca. 220 m, Dauer der Fahrt 8 Minuten,
Fußweg (Markierung roter Punkt) ca. 45 Minuten.

Lampionfahrten mit Burgfest:

 

 

 

 

Fahrzeiten 2012

ab 4. März nur So 09:00-17:00 Uhr
31. März bis Ende Mai Mo – Fr 09:00-17:00 Uhr
Sa, So u. Feiertag 09:00-18:00 Uhr
Juni bis Ende Sommerzeit Mo – Fr 09:00-17:30 Uhr
Sa, So u. Feiertag 09:00-18:00 Uhr
Okt. bis Saisonende 4.Nov. täglich 09:00-17:00 Uhr

 

Preise

 

Berg und Tal Einfache Fahrt
Erwachsene € 6,00 € 4,00
Kinder (4-14 Jahre) € 2,50 € 2,00
Gruppen ab 20 Person € 5,00 € 3,50