• So schön

    ...wie einst Königin Therese

können auch Sie heute entlang der historischen Fassaden und Kastanienbäume flanieren.

Die Theresienstraße

Unser Herzstück

Die berühmte Theresienstraße bildet das Herzstück des Ortes. Überall lassen sich liebevolle Details entdecken. Über dem Ort thront seit über 800 Jahren die Rietburg als Wahrzeichen und Mitnamensgeber. Die Historie prägt die Geschichte, die Traditionen und das Bewusstsein der Menschen hier.
Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.
David Hume

Die Rietburg

Unsere Namensgeberin

Die Rietburg wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts von den Herren von Riet gegründet. Sie war seit 1255 Reichsburg (Hermann von Riet musste die Burg aufgrund seiner unrühmlichen Taten, der Entführung der Königin und Lösegelderpressung, verlassen). Im 14. Jhd. wurde die Burg dann an die Bischöfe von Speyer verkauft, im Dreißigjährigen Krieg zerstört und war 1681 bereits verfallen. 1822 kaufte Rhodt die Ruine und ein Drittel des dazugehörenden Waldes. Erst am 17.04.1957 kam es zur Einweihung der restaurierten Rietburg mit Aussichtsterrasse.

Heute hat man von den Ruinen der alten, einst wohl prächtigen Anlage einen herrlichen Blick über die Ebene. Es erwarten Sie oben eine Höhengaststätte, ein Wildgehege und markierte Wanderwege.

Die Rietburg liegt in einer Höhe von 535 Metern an der Nordostflanke des 618 Meter hohen Blättersberges

Das sollten Sie sich anschauen

Rhodter Besonderheiten

Neues aus Rhodt

Bleiben Sie mit uns in Kontakt und registrieren Sie sich für den Newsletter